Kino Rex Uznach Leinwand
 
jeder Tag ein Kino Tag
Eisenbahnstrasse 2 · Uznach · Tel 055 280 25 00 · info juhui.antispam@protection.nospam kino-uznach.ch

Aktuelles Programm

 

H e u t e    l ä u f t . . . (zum Tagesprogramm)

 


Vorverkauf eröffnet! Jetzt Tickets sichern nur direkt an unserer Kinokasse.


Jeder Dienstag = Kinodienstag. Keine Reservationen, freie Platzwahl.

Alle Plätze CHF 12.00 (3D-Filme CHF 16.00)

[Ausgenommen Spezialanlässe gemäss Ankündigung]


Bei uns läuft ...

Mord im Orient-Express
SPECIAL CINEMA am Di, 21.11. in Edf Murder on the Orient Express, alle anderen Vorstellungen in Deutsch

Bad Moms 2

Die letzte Pointe
Auch Sonntag-Matinée am 19.11. um 10.30 Uhr

Fack Ju Göhte 3

Hexe Lilli rettet Weihnachten

H e u t e    l ä u f t ...

 

 

Hexe Lilli rettet Weihnachten

Samstag

18.11.17

13:00

Sonntag

19.11.17

13:00

Mittwoch

22.11.17

13:00

Ab 6 Jahren, in Begleitung eines Elternteils ab 4 Jahren.

 

Jeder Dienstag = Kinodienstag.

Keine Reservationen, freie Platzwahl. Alle Plätze CHF 12.00 (3D-Filme CHF 16.00)

 


T R A I L E R

 

Online reservieren (ausser dienstags)

 

Telefonisch reservieren:
055 280 25 00


 

Zauberhaftes Filmvergnügen für die ganze Familie - spannend, liebevoll und lustig! Basierend auf der sehr erfolgreichen und weltweit millionenfach verkauften Kinderbuchreihe von KNISTER.

 

Lilli ist genervt: Immer muss sie auf ihren kleinen Bruder Leon Rücksicht nehmen! Dessen Allergie verhindert, dass sie ein Kaninchen als Haustier bekommt, und als er dann auch noch ihr neues Teleskop zerstört, das gerade erst der Nikolaus (eigentlich Lillis Oma mit angeklebtem Rauschebart) gebracht hat, reicht es Lilli endgültig! Trotz der Warnungen ihres kleinen grünen Drachen Hektor, verwendet sie einen Spruch aus ihrem Hexenbuch und zaubert Knecht Ruprecht aus dem Mittelalter in ihre Welt, damit er Leon eine kleine Lektion erteilt... Der Herbeizauber klappt, aber als sich Ruprecht dann in der heutigen Welt selbstständig macht, um seinen Freund Nikolaus zu suchen, bringt das Lilli jede Menge Ärger ein. Er lässt einen von Lillis Lehrern verschwinden und entwickelt sich langsam wieder zu dem Wesen aus der Unterwelt, das er war, bevor ihn der Nikolaus besänftigte. Jetzt kann nur noch der echte Nikolaus aus dem Mittelalter helfen. Doch wie soll Lilli ihn finden? Während sie sich mit ihrer Klassenkameradin Layla in Ruprechts Zeit zurückzaubert, treibt Ruprecht weiterhin sein Unwesen in Lillis Stadt und Weihnachten ist ernsthaft in Gefahr. Jetzt braucht Lilli ihren ganzen Mut und Verstand, um ihren Fehler wiedergutzumachen und Weihnachten für ihre Familie und alle Menschen ihrer Stadt zu retten...

 

Fack ju Göhte 3

Samstag

18.11.17

15:00

Sonntag

19.11.17

15:00

Ab 12 (12) Jahren, in Begleitung eines Elternteils ab 10 Jahren.

 

Jeder Dienstag = Kinodienstag.

Keine Reservationen, freie Platzwahl. Alle Plätze CHF 12.00 (3D-Filme CHF 16.00)

 


T R A I L E R

 

Online reservieren (ausser dienstags)

 

Telefonisch reservieren:
055 280 25 00


 

Homo Faber, Kurvendiskussion, Asbest in den Toiletten. An der Goethe-Gesamtschule herrscht Stress: Zeki Müller (Elyas M'Barek) will Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), Zeynep (Gizem Emre) und die anderen Schüler zum Abitur peitschen, doch die Chaosklasse ist wenig kooperativ, denn die nette Dame vom Berufsinformationszentrum (BiZ) hat ihnen die Zukunftsaussichten ordentlich vermiest. Nun erreicht das Frustrationslevel ganz neue Höhen, was sich in maximaler Leistungsverweigerung und Schülereskalation äussert. Kann Herr Müller auch Motivation? Direktorin Gudrun Gerster (Katja Riemann) jedenfalls ist keine grosse Hilfe, seit sie mit dem Bildungsministerium im Clinch liegt und als letzte Gesamtschule des Bundeslandes mit Imageproblemen zu kämpfen hat, an denen die Problemschüler nicht ganz unschuldig sind. Wenigstens bekommt Zeki Müller Unterstützung von Neuzugang Biggi Enzberger (Sandra Hüller), die ihm bei einem Antimobbing-Seminar aushilft.

 

Bad Moms 2

Samstag

18.11.17

17:15

Mittwoch

22.11.17

15:00

Ab 12 (14) Jahren.

 

Jeder Dienstag = Kinodienstag.

Keine Reservationen, freie Platzwahl. Alle Plätze CHF 12.00 (3D-Filme CHF 16.00)

 


T R A I L E R

 

Online reservieren (ausser dienstags)

 

Telefonisch reservieren:
055 280 25 00


 

 

Weihnachten ist nicht nur die besinnlichste, sondern auch die stressigste Zeit im Jahr - nicht nur, aber besonders für Mütter…

 

Weil die dauergestressten BAD MOMS darauf keine Lust haben, wollen Amy, Carla und Kiki den Feiertagsstress grossräumig umschiffen und auf Kochen, Dekorieren und Geschenke kaufen verzichten, wofür sie dann doch nur einen Gutschein für eine Rückenmassage kriegen. Sie pfeifen auf den alljährlichen Weihnachtsvorbereitungswahnsinn samt aller hochgesteckten Erwartungen, doch sie haben die Rechnung ohne ihre eigenen Mütter gemacht: Als diese plötzlich ungeladen mit all ihren schrulligen Eigenarten im Gepäck an die Türen klopfen, droht dem Vorhaben vorzeitig ein Strich durch die Rechnung gemacht zu werden…

 

Nach dem letztjährigen Überraschungs-Kinohit «Bad Moms» kehren sie nun wieder zurück. Und mehr noch: Auch ihre Mütter sind dieses Mal mit von der Partie und obschon die Besetzung der Jungmütter-Clique ohnehin schon prominent ist, wurden noch mehr grosse Namen ins Boot geholt, die den Part der Grossmütter übernehmen: Oscar ®-Preisträgerin Susan Sarandon, Cheryl Hines und Christine Baranski.

 

Mutter oder nicht Mutter und der Weihnachtsstress: Wir werden uns alle in den Figuren wiedererkennen, verzweifelte Lacher sind vorprogrammiert und wer weiss: Vielleicht nehmen wir neue Ideen mit nach Hause oder lassen uns anregen, über den Ablauf unserer eigenen höchsten Feste nachzusinnen…

 

Die letzte Pointe

Samstag

18.11.17

19:15

Sonntag

19.11.17

10:30

20:15

Dienstag

21.11.17

18:15

Mittwoch

22.11.17

17:45

Ab 6 (10) Jahren.

 

Läuft auch an der Sonntags-Matinée am 19. November um 10.30 Uhr.

 

Jeder Dienstag = Kinodienstag.

Keine Reservationen, freie Platzwahl. Alle Plätze CHF 12.00 (3D-Filme CHF 16.00)

 


T R A I L E R

 

Online reservieren (ausser dienstags)

 

Telefonisch reservieren:
055 280 25 00


 

Gertrud (89) denkt, sie sei dement – und möchte abtreten. Doch weder Sterbehelfer noch Familie oder Verehrer spielen wunschgemäss mit…

 

Für ihre 89 Lenze ist Gertrud Forster beneidenswert vital und selbstständig. Ihre grösste Angst ist es, dement im Altersheim zu enden. Umso schockierter ist sie, als ein eleganter Engländer bei ihr auftaucht, weil sie ihn auf einer Dating-Plattform für Senioren angeschrieben hat. Da Gertrud sich an nichts dergleichen erinnern kann, möchte sie nur noch eins: ihr möglichst selbstbestimmtes Ende, bevor sie auf der Demenzstation landet. Die Familie hat keine Ahnung von Gertruds finalem Vorhaben und Gertrud muss einmal mehr ganz eigene Wege gehen…

 

Aktive Senioren und selbstbestimmtes Sterben sind die beiden Pole, um die die Diskussion um das Altern derzeit kreist. Obwohl es bei der Sterbegestaltung an Optionen nicht mangelt, spricht man lieber nicht darüber – oder so allgemein wie möglich. Abtreten ist etwas für die andern. Je diskreter sie dies tun, desto besser. Höflichkeit und Mitgefühl gebieten, andere nicht daran zu erinnern. Doch einfach wortlos abzutreten, ist noch deutlich ungehobelter, als davon zu sprechen. Wie also stirbt man sozialverträglich, wenn der Tod als asozial empfunden wird?

 

Da dies ein Rolf Lyssy-Film ist, wird die Antwort darauf in Form einer Komödie gegeben, was nicht bedeutet, dass eine Antwort nicht ernst genommen wird - im Gegenteil… In «Die letzte Pointe» geht es nicht primär um die Sterbehilfe, sondern um unsere Hilflosigkeit, wenn's ums Sterben geht... Der Film ist aber auch eine generationenübergreifende Familiengeschichte, wie sie in vielen Schweizer Haushalten spielen könnte...

 

 

 

Mord im Orient-Express

Samstag

18.11.17

21:00

Sonntag

19.11.17

17:30

Dienstag

21.11.17

20:15

Mittwoch

22.11.17

20:15

Ab 12 Jahren.

 

Jeder Dienstag = Kinodienstag.

Keine Reservationen, freie Platzwahl. Alle Plätze CHF 12.00 (3D-Filme CHF 16.00)

 


>>>SPECIAL CINEMA
Am Dienstag, 21. November um 20.15 Uhr zeigen wir Murder on the Orient Express in Englisch mit d/f Untertiteln. Kinodienstag, alle Plätze CHF 12.00, keine Reservationen, freie Platzwahl.
Alle anderen Vorstellungen werden in Deutsch gezeigt.

T R A I L E R    Englisch mit Untertiteln

 


T R A I L E R    deutsch

 

Online reservieren (ausser dienstags)

 

Telefonisch reservieren:
055 280 25 00


 

Was als luxuriöse Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden. Basierend auf dem Buch der Bestsellerautorin Agatha Christie, erzählt MORD IM ORIENT EXPRESS die Geschichte von dreizehn Fremden in einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter ist. Ein Mann muss gegen die Zeit ankämpfen, das Rätsel zu lösen, bevor der Mörder noch einmal zuschlägt.


Läuft in Zusammenarbeit mit Pro Senectute Zürichsee-Linth auch im Seniorenkino am Dienstag, 12. Dezember um 14.00 Uhr.

Zum Seniorenkino

 

Star Wars - Die letzten Jedi

Donnerstag

14.12.17

20:15

Altersfreigabe folgt.

 

 


T R A I L E R

 

Premiere am Do, 14. Dezember, 20:15 Uhr in 3D

 

Nur Vorverkauf direkt an unserer Kinokasse möglich. Holen Sie Ihre Tickets für die Premiere täglich während unserer Öffnungszeiten direkt an der Kinokasse ab. Haben Sie Fragen? Rufen Sie an: 055 280 25 00.

 

Weitere Daten und Zeiten für den Vorverkauf folgen in Kürze.

 

Online- und telefonische Reservationen erst ab Montag, 11. Dezember, möglich.


 

2D ohne Brille:

 

3D mit Brille:

Do am 14.12. um 20.15 Uhr (Vorverkauf offen)

 

Auf faszinierende und unerwartete Weise setzt Star Wars: Die letzten Jedi die Handlung aus Star Wars: Das Erwachen der Macht fort: Im neuen epischen Abenteuer der Skywalker-Saga werden uralte Mysterien der Macht entschlüsselt und erschütternde Enthüllungen aus der Vergangenheit kommen ans Tageslicht...